Metallzaun für unser Gelände

Ein Stahlzaun ist für wirklich jedes Gelände geeignet. Es gibt klassische Formen und gerade Linien diese Muster die zu jedem Haus passen. Eine Lösung für Tore, Gehtüren und Zaunelementen, die individuell zusammengestellt und an Ihr Gelände jeder Art optimal angepasst werden können. Die Vielfalt der Muster und Fertigbearbeitungen geben Ihrem Zuhause einen außergewöhnlichen Charakter. Die Varianten passen ideal zu schlichten und auch zu modernen Gebäuden. Sie können zwischen vielen Varianten wählen, wie gerade, konvexe oder konkave Zaunlinien, aber auch Zaunfelder in geschlossener Konstruktion mit interessanten Spitzen. Die vielfältigen Muster, Formen und Farben des Stahlzauns verleihen unbegrenzte Möglichkeiten für die Gestaltung ihrer Umgebung. Die Stahl-Hohlprofile sind bei einem Stahlzaun miteinander verschweißt. Alle Elemente werden den besten Korrosionschutzverfahren, Verzinkung und der beliebigen Pulverlackierung unterzogen. Die Zinkschicht ist sehr beständig gegen hohe und niedrige Temperaturen sowie UV-Strahlungen. Durch diese Eigenschaft gewährleistet sie einen optimalen Korrosionsschutz. Unsere Zäune individuell und keine Massenanfertigung, die Zaunpfosten werden in die Erde betoniert und die Pfosten mit Hilfe praktischer Pfostenträger gedübelt. Anschließend werden die Zaunfelder an die Zaunpfosten geschraubt. Die Breite der Zaunfelder werden auf die bestimmte Breite gekürzt.

Aber warum Stahl? Stahl wird unteranderem zur Herstellung von Werkzeugen und Formen verwendet. Die Verhütung von Eisen ist bereits für das 2. Jahrtausend v. Chr. Im damaligen Hethiter-Reich belegt. Anfangs war Eisen wegen seines hohen Kohlenstoffgehaltes nicht schmiedbar. Erstmals 1740 stellte der Engländer Benjamin Huntsman im Tiegelstahlverfahren Gussstahl her.

Stahl bezeichnet alle metallischen Legierungen, deren Hauptbestandteil Eisen ist und deren Kohlenstoffgehalt i.d.R. Nach der klassischen Definition ist Stahl eine Eisen-Kohlenstoff-Legierung, die weniger als 2,06 % (Masse) Kohlenstoff enthält (Ausnahme: Kaltarbeitsstähle). Dieser Definition folgt auch die DIN EN 10020, nach der Stähle Werkstoffe, deren Massenanteil an Eisen größer ist als der jedes anderen Elements, dessen Kohlenstoffgehalt im allgemeinen kleiner als 2 Gew.-% C sind. Chemisch betrachtet handelt es sich bei dem Werkstoff Stahl um eine Legierung aus Eisen und Eisenkarbid. Bei einem höheren Anteilen von Kohlenstoff spricht man von Gusseisen, hier liegt der Kohlenstoff in Form von Graphit vor. Stähle sind die am meisten verwendeten metallischen Werkstoffe. Der Stahl kann zum Beispiel sehr weich und dafür ausgezeichnet verformbar hergestellt werden, wie etwa das Weißblech von Konservendosen. Demgegenüber kann er sehr hart und dafür spröde hergestellt werden, wie etwa martensitische Stähle für Messer (Messerstahl). Stahl macht Ihren Zaun zu einem Waren hingucker. Beständigkeit, Langlebig und die tolle Optik macht ihn zum Material für Zäunen zur Nummer 1. Trotz höchster Sicherheitsansprüche ist ein Stahlzaun dennoch individuell. Nicht nur in der Industrie sondern auch im privaten Bereich ist dies ein beliebtes Zaunsystem geworden. Schlicht und trotzdem modern. Eine leichte Montage und trotzdem vielseitig verwendbar. Das gibt Ihrem Grundstück Schutz und Sicherheit. Mit wenig Aufwand bekommen Sie lange Freude an Ihrem robusten Zaun der auch noch ein optisches Highlight bietet. Je nach Bedarf können wir auch ein Hoftor oder ein Schiebetor in gleicher Optik integrieren, damit bietet die gesamte Zaunanlage ein abgerundetes Bild.

Er bietet Ihnen ein breites Angebot an stilvollen Stahlzäunen, passend zu jedem Grundstück, Landschaft oder Gewerbegebiet. Durch das unbegrenzte Farbkontingent wird die breite Produktpalette noch ergänzt, die Pulverbeschichtung ist nämlich in allen RAL-Farben erhältlich, dadurch kann er jeden Kundenwunsch individuell erfüllen. Dank Stahltreppen Meinert haben wir jetzt unseren Zaun.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×